Meine Elchkuh <3

Hier könnt Ihr Bilder eurer TDRs posten und sie von anderen Usern kommentieren lassen.

Moderatoren: TDRBurner, freeyourminds, gries, D-Eagle

Meine Elchkuh <3

Beitragvon 432202 » 22. August 2018, 10:18

Ich dachte mir ich teile hier mal die Fortschritte mit meiner neuerworbenen TDR.

Zur Vorgeschichte:
- Erstzulassung 2001 in Frankreich, ein Eigentuemer laut Vorbesitzer
- Erstzulassung in Norwegen 05/2015 / mit 24000km Laufleistung
- Reperaturen zwischen 2015 und 2018: Neue Ritzel und Kette, neuer Kolben, -ringe und Zylinderkopf
- Seit 08/2018 in meinem Besitz mit 34500km Laufleistung

Analyse:
- Bestandsaufnahme: VIEL Dreck/Schmodder, hier und da Rost, Termostatverbindung abgebrochen, Luftfilter brøselig, Vorderbremse schwach, Antrieb sieht (fuer mich als Laie) in Ordnung aus, Zuendkerze nicht original und versifft
- Fahrverhalten (noch nicht ausgiebig getestet): Startet kalt semi-gut, Beschleunigung ok, "schiebt und zieht" wenn man vom Gas geht, Getriebe scheint soweit i. O., Fahrwerk scheint i.O., Bremsverhalten mæssig

(geplante) Massnahmen:
- Sæuberung und Schmierung
- Neuer Temp.-Sensor
- Rostbehandlung/Lackierung
- wechseln aller Fluessigkeiten
- Vergaserinspektion und -reinigung
- neue/r Zuendkerze/Luftfilter
- Bremsbelæge wechseln
- Evtl. Kuehler ueberholen lassen

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 34
Registriert: 20. August 2018, 00:00

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon schubsi » 23. August 2018, 06:19

Hübsch, in blau...

Ist aus Deinen Unterlagen ersichtlich, was das für eine ist? Nach Angaben der EZ dürfte das eine 5AE sein (fr. Pendant zur deutschen 5AN).

#Aufbocken
Zwecks Aufbocken, sie hat ja keinen Hauptständer, z. B. zum regelmäßigen Kettendienst, habe ich mir sowas gekauft: Suche bei Ebay nach Artikelnr. 112631240759
Oder hier klicken: Google-Suche
Die Stempel benutze ich nicht, eine dünne Gummimatte drauf (Kratz-/Lackschutz) und direkt unter die Unterzüge, hochkurbeln, fertig. Sehr genial und kostengünstig. Norwegen ist nicht EU, frag mich nicht nach Porto ;) aber man kann die Dinger auch teurer kaufen :lol: (99,- bei louis.de ?)

#Vorderbremse schwach
Neukaufen ist bei den Ersatzteilpreisen selten angesagt, so viel wie geht überarbeiten: Z. B. bei den Bremsen habe ich gesehen, dass man sie schön aufbereiten kann, auch wenn diese Bremskolben-Kits auf den ersten Blick teuer erscheinen, ein neuer Bremssattel aus dem Hause Yamaha haut Dir preistechnisch die Beine weg ... :?
Vielleicht kannst Du den Sattel auch wieder gängig machen, aber schön sachte, nicht mit der Flex rangehen, gell :)

#schiebt und zieht
Völlig normal, bekommt man dem 2Takter nicht abtrainiert --> Fahrweise drauf anpassen, wenn sie ruhig rollen soll, Gang höher und mit gefühlvollem Gas arbeiten, oder ggf. einen Gang runter und damit den DZ-Bereich ändern. Hat man irgendwann raus, den Dreh...

Naja, soooo schlimm sieht sie ja gar nicht aus, da hab ich schon andere gesehen... :shock:

Viel Erfolg und Spass! :thumbright:

-==[Schubsi]==-
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1403
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon 432202 » 23. August 2018, 08:41

Danke @schubsi. Es macht immer wieder Spass sich in neue Sachen Einzuarbeiten und Erfahrungen zu sammeln. Dieses Forum hat mir erheblich dabei geholfen - Dickes danke an das Forum und den/die Betreiber! :thumbright:

Deine Annahme ist richtig = 5AE

# Aufbocken
Ich hab die hier geordert, aber auch nur, weil die gerade im Angebot sind.. Dein Vorschlag erscheint mir jedoch praktischer...naja..

# Vorderbremse schwach
Ich hab noch nicht herausgefunden, woran die Bremse schwæchelt. Bremsfluessigkeit ist jedenfalls genug vorhanden und es scheint auch keine Luft im System zu sein. Die Einstellschraube ist auch schon am Anschlag. Am Bremskolben selber hab ich mich aber noch nicht vergriffen. Danke fuer den Tipp!

# schiebt und zieht
DIe Kette war ziemlich schlaff (>40mm). Hatte irgendwo (hier im Forum?) gelesen, dass es damit zusammenhængen kønnte. Ich hab seit ueber 10 Jahren nicht mehr auf einem Motorrad gesessen und muss mir die richtige Fahrweise erst wieder antrainieren zumal die Drehzahlen/Schaltintervalle anders als beim Auto sind.

Ich warte momentan auf die Teile und Reperaturanleitung, bevor ich mich ans Werk mache und den Hobel wieder in Bewgung setze. War gar nicht so einfach alles aufzutreiben ohne dabei auszubluten (manche Verkæufer verlangen immense Versandkosten nach Norwegen), wenn man ausserhalb der EU lebt aber ich hab jetzt erstmal das wichtigste geordert um o.g. Liste abzuarbeiten und hab ueber den Daumen 250€ ausgegeben.

Das einzige, wo ich ein wenig unsicher war, war bei der Wahl der Kuehlfluessigkeit, weil laut Bedienungsanleitung nicht eindeutig ersichtlich ist, welches Kuehlmittel genau das richtige ist. Der Kundensupport von xlmoto hat mir engine ice vorgeschlagen. Ich hoffe, die wissen was sie tun.
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 34
Registriert: 20. August 2018, 00:00

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon schubsi » 23. August 2018, 11:28

# 5AE
Dann dürfte da ein KAT verbaut sein, der ist nicht unbedingt leistungshemmend, kann es aber werden wenn der verstopft ist (zuviel Ruß durch zu fettes Gemisch, zu viel Öl im Gemisch), aber wie gesagt, vorerst IMHO unproblematisch.

# Aufbocken
Definitiv ist meine Variante geschmeidiger, weil man mit weniger Platz drumrum auskommt (meine Garage ist klein und eng), aber Deine Version ist hübscher, weil bunt ... ;)

# Vorderbremse schwach
Wenn die TDR wirklich so doll verdreckt war wie von Dir beschrieben, sitzt im Bremssattel bestimmt auch viel Schmodder. Nicht versuchen, den Bremskolben (waren es doch eher 2 ?, hab kein Bock das Bucheli zu suchen :)) also die ... mit Schleifpapier oder Drahtbürste zu entsiffen, damit ruinierst Du die Dichfläche...
Ansonsten ist es Yamaha-typisch, dass die Bremse einen schwabbeligen Eindruck macht, einen harten Druckpunkt gibts nicht, aber Druck kann man mit der Bremspumpe definitiv aufbauen (hab beim TÜVen mal nen Stoppi gemacht, als ich dem TÜVer (der hatte "Rücken") die Bremse vorführen sollte, ich hab allerdings vorne Stahlflex... :))

# schiebt und zieht
Ein 2T ist nix für Cruiser oder "Dahin-Gleiter", ein 2T will LEISTUNG MACHEN... :lol:
Horch mal, wenn im Wald die Kettensägen ans Werk gehen, die tingeln auch nicht im mittleren DZ-Bereich so dahin, die machen MRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖH! :wink: Volle Möhre ... :lol:

Kuehlfluessigkeit
Silikatfrei ist gut, mit Silikat wäre nicht schlimm, ist auch mit Alu-Motoren verträglich, aber "mitSilikat" ist die Haltbarkeit kürzer, ca. 2 Jahre, dann muss die Brühe wieder raus, sonst fängts da drin an zu gammeln. Silikatfrei hält auch mal locker 4-6 Jahre aus...


-==[Schubsi]==-
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1403
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon 432202 » 26. August 2018, 23:55

Danke fuer deine Ausfuehrungen @schubsi

#Auspuffanlage
Da sich am Kruemmer der Rost schon in Schollen abløst, habe ich kurzerhand eine Gianelli Komplettanlage geordert :-"

#Aufbocken
Ich stehe mehr auf geschmeidig als bunt und spiele mit dem Gedanken die Dinger umzutauschen

#Vorderbremse
Ich hab die Kiste ueber's Wochenende nicht angeruehrt, aber ich werde den Bremssattel checken. Aber wenn du sagst, dass das typisch ist, dass die so schwabbelig ist, dann muss ich mir wohl vorerst keine Sorgen machen.

#MRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖH! :wink: Volle Möhre ... :lol:
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 34
Registriert: 20. August 2018, 00:00

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon schubsi » 27. August 2018, 21:08

#Auspuffanlage
Ich bin mir nicht sicher, ob Du mit der kompletten Giannelli glücklich wirst...
Hast ja hier im Forum sicherlich reichlich geschmökert, oder?
Preislich ist die natürlich ein Hammer, für um die 200,-

#Aufbocken
Rückgabe: Gibts denn im "Elchland" auch so was wie ein Fernabsatzgesetz?

#Vorderbremse
Sorgen musst Du Dir nur machen, wenn die nicht bremst :lol:
Wenn Du da recht ordentlich am Hebel ziehst und die Bremse ist erstklassig i. O. müsstest Du auch nen Purzelbaum hinbekommen :shock: :angel:

-==[Schubsi]==-
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1403
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon 432202 » 29. August 2018, 01:53

#Auspuffanlage
Verdammt, da hab ich wohl den/die entscheidenden Thread/s nicht gelesen :roll:
Ich hab fuer die komplette Anlage ca.160€ inkl. Versand geløhnt... naja, ich betætige mal die Forensuchfunktion :oops:

#Aufbocken
Gibt es, aber frag mch nicht nach Details. Ich weiss nur 30 Tage Wiederrufsrecht.

Tuev
Ich musste zu meiner Ueberraschung feststellen, dass Motorræder hier nicht zum Tuev muessen... und mit nicht meine ich nie... Das erøffnet natuerlich einiges an Spielraum :lol:

#Vorderbremse
Yo Bremst schon, eben nur schwabbelig. Ich probier das mal aus mit dem Purzelbaum mopedsmile:

#Status
Heute sind die ersten Ersatzteile und das Buchelli eingetroffen. Ich hoffe, dass ich am Wochenende bisschen Zeit finde um den Hobel klar fuer eine Probefahrt zu bekommen und dann wære noch die Vergaserreinigung/ - inspektion [-o<
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 34
Registriert: 20. August 2018, 00:00

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon schubsi » 29. August 2018, 06:24

#Auspuffanlage
Sensationell günstig, ist das auch die richtige? Die von der DT sieht täuschend ähnlich aus...
Muss schon die 54920 und 54921 sein.
Der orig Krümmer der 5AN ist nahezu ideal: Kein KAT und von der Länge und vom Inhalt her voll i.O., wenn man keine neue Peak-Leistungs-Rekorde aus dem kleinen 125er rauskitzeln möchte. In Verbindung mit dem Gia Endtopf dann eine zwar nicht sonderlich schöne, aber technisch empfehlenswerte Kombi.

#Tüv
Es gibt kaum Sachen, gegen die der TÜV was hätte, einen Ape-hanger-Chopper-Lenker vielleicht. :lol:
Alternative Auspuffanlagen sind auf dem Markt so gut wie nicht (mehr) verfügbar.
Die hohe Windschutzscheibe auf meinem Avatarbild (Ermax, Frankreich) wäre das einzige, was mir so einfällt, die ist bei uns illegal :roll:
Was aber auch zu beachten ist: Die Scheibe macht Krach am Helm, und das nicht zu wenig, weil sie zu steil im Wind steht :(
Technisch ist die TDR gut so wie sie ist, größere Vergaser o. ä. sind nur im extrem-Tuning-Bereich von Interesse, insofern wirst Du den Spielraum gar nicht brauchen.
Wenn der TÜV nicht nach den Rädern schaut, musst Du halt selber nach dem ausreichenden Profil schauen ... mmmh, apropos Profil: Da hatte der Martin aus dem Schwarzwald mal geile Stollen realisiert, da könnte ich mir vorstellen, dass Dich das interessieren könnte, für die Schotterwege...
Ach ja, nur weil der TÜV nicht drüber schaut, heißt das nicht, dass Du machen darfst, was Du willst :arrow: Die Rennleitung ist ja auch noch da...
Bei uns müssen die rasenden Joghurtbecher der 45 km/h-Klasse auch nicht zum TÜV, werden aber reihenweise abgepflückt :!:

#Aufbocken
Der Scherenheber ist für die TDR wirklich klasse, gerade wenn es um die schnelle Kettenpflege geht, es gibt ja leider keinen Hauptständer für das gute Stück. Einfach drunter schieben, hochkurbeln, glücklich sein.
Die Version für 32,- ist technisch identisch mit den teureren, der Lacher schlechthin ist die Premiumversion von Rothewald bei Tante Luise für 129,- Dinger, ich will doch bloß Kette sprühen :lol: Meiner ist übrigens blau und war für 28,- ... :wink:

Bild hinzugefügt: Hab mir nen Schlagschlüssel gekauft, als Kurbel...

-==[Schubsi]==-
Dateianhänge
IMG17.jpg
IMG17.jpg (104.92 KiB) 1169-mal betrachtet
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1403
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon 432202 » 30. August 2018, 04:02

#Auspuffanlage
Laut Artikelbeschreibung ist das die richtige (allerdings hab ich mich bei der umrechnung um 13€ verschætzt - kostet umgerechnet also 173€).
Mir geht es aber auch gar nicht um Leistungssteigerung sondern um Optik. Bei meinem Kruemmer hat sich wie gesagt der Rost schon in Scheiben abgeschælt.
War vielleicht auch etwas uebereilt die Gianelli zu bestellen aber ich werd einfach mal schauen, was ich damit anstellen werde.

#Tüv
Ich hab eh keinen Plan von tunen (hab nur ne grosse Fresse ;) Wenn ich was schnelleres gewollt hætte, dann hætte ich mir was grøsseres geholt. Ich war nur sehr ueberrascht zu høren, dass Motorræder hier generell nicht zum Tuev muessen.
An andere Bereifung hab ich auch schon gedacht, da ich den Hobel tæglich nutzen will und es hier recht oft regnet. Weisst du da wat geeignetes @schubsi?

#Aufbocken
Ich habe mich nun auch fuer eine Billigvariante (auch in blau) entschieden.

#Lackierung
Nachdem ich gestern die Verkleidung wieder angebaut hatte und mich ueber die vielen Kratzer geærgert habe, habe ich nun fuer eine neue Lackierung entschieden (hab direkt angefangen mir eine provisorische Lackierkabine im Keller zu basteln :D ) Hast du deine selber lackiert oder lackieren lassen @schubsi?
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 34
Registriert: 20. August 2018, 00:00

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon schubsi » 30. August 2018, 07:06

#Auspuffanlage
Giannelli: Es gibt ja sonst nix anderes, Neukauf eines Krümmers bei Yamaha verbietet sich des Preises wegen. Hättest Du mich gefragt, dann hätte ich empfohlen, nach einem deutschen 5AN-Krümmer zu schauen, wie schon so oft betont ist der die Empfehlung schlechthin.
Der Gia-Krümmer ist schon irgendwie brauchbar/fahrbar, aber besser als das original wird er nie sein können, warum: Hier im Forum nachlesbar, wiederhole ich jetzt nicht schon wieder...

#Reifen
User Martello (Martin) hat in Ermangelung von passenden Winterreifen eine Eintragung machen lassen, um den Conti TKC fahren zu können.
Was suchst Du denn bzw. wo fährst Du denn hauptsächlich? Ich erinnere mich, dass in Schweden damals viele "Straßen" geschottert waren und regelmäßig ein Traktor mit nem riesigen Rechen hinten dran drüber gemetert ist.
Asphalt: Eindeutige Empfehlung meinerseits ist der Dunlop Arrowmax Streetsmart als guter Allrounder.
Asphalt: Der Klassiker Bridgestone Battlax BT-45, Spitzen-Nasshaftung auch bei kälteren Temperaturen, hat aber Eigenheiten (läuft schnell heiß bei Überladung und Autobahnfahrten, das gibt hässliche Risse) und Macken (Hinterrad läuft sich eckig bei Stadtverkehr)
Ansonsten (für Schotter und sonstige Natur) finde ich den TKC von Martello richtig geil :D , lies selbst: Re: Winterreifen/Umrüstung 110/80 18

#Aufbocken
blau = cool! ;)

#Lackierung
"Lackierkabine im Keller" --> denk an die Abluft und vor allem an das Atemschutzgerät !!!!
Ich hab bei der Umrüstung von rot-metallic auf schwarz entsprechend gut erhaltene Plastix gekauft und teilweise neu lackieren lassen. So nen Fender kann man schon mal auf die Schnelle über-duschen, alles größere funktioniert hier nicht (zu staubig, zu dreckig hier in der Stadt)...

-==[Schubsi]==-
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1403
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon 432202 » 31. August 2018, 22:17

#Auspuffanlage
Ich hab mir den Kruemmer mal vorgenommen. Entrostet und lackiert. Glaube zwar, dass das nicht lange hælt aber Versuch macht kluch.

#Reifen
Ich fahre hauptsæchlich auf (nassem) Asphalt. Schotter ist eher selten. Danke fuer deine Empfehlungen - check ich, wenn der næchste Lohn kommt.

#Lackierung
Atemschutzmaske ist vorhanden und Absaugung improvisiere ich mit einem alten Baustaubsauger. Sicher nicht das optimalste, aber das sollte schon irgendwie gehen denke ich :lol:

#Bremsen
Ich habe den Bremssattel entkeimt, neue Belæge reingehangen, Bremsfluessigkeit gewechselt und - oh Wunder - die Bremsen beissen pløtzlich ordentlich zu :D

#Probefahrt
Bin heute das erste Mal eine længere Strecke gefahren (inkl. Autobahn). Bin auch mal ein kleines Stueck geheizt und hab 125 auf dem Tacho gehabt (bei erlaubten 90..). Allerdings ist mir aufgefallen, dass es um die 8000/9000u/min derbe nebelt (ich meine es war blauer Rauch, aber es war schon dunkel, daher bin ich mir nicht 100%ig sicher). Ansonsten scheint aber alles soweit i.O.
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 34
Registriert: 20. August 2018, 00:00

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon schubsi » 1. September 2018, 06:31

#Reifen
Wenn dann noch "schattige" Temperaturen dazukommen, empfehle ich eindeutig den BT-45 von Bridgestone...

#Probefahrt
Freundliche 125 km/h, auch wenn nur vom Tacho abgelesen, weist drauf hin: Entdrosselt (*1)
Es sei denn: Im Windschatten, bergab... :roll:
Blauer Dunst darf sein, ist ja schließlich ne 2T !!!
Die Menge des blauen Dunstes sollte mit der Zeit weniger werden (*2) , es sei denn, Du schmierst doppelt (ÖlPu plus Gemisch im Tank), das wäre für die ersten Versuche ok (Sicherheitspolster bezügl. Schmierung), auf Dauer aber suboptimal...
Weißer Dampf kommt selten vom Motor, ist beim 2T nicht so typisch wie beim 4T-PKW, wenn die ZK-Dichtung durchgeht, dann eher in die andere Richtung (Gase in das Kühlsystem), brodelndes Wasser, hohe Tempanzeige, gurgelnde Geräusche.


*1
Ein "normaler" 125er 2T-Motor leistet von Natur aus mehr als 15 PS, weil er von der gesetzlichen Regelung (Führerscheinrecht) nichts wusste, als Gott die Physik erfunden hat. Die ungetunte Leistung dürfte serienmäßig bei ca. 22-23 PS liegen und verhilft dem Normalbürger zu Geschwindigkeiten bis ca. 120 km/h (berechnet). Also müssen alle Hersteller von 2T 125ern dafür sorgen, dass der Motor "eingebremst" wird. Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten/Strategien: Verengung des Ansaugbereichs, Verengung des Auslassbereichs, Elektronische Maßnahmen (CDI). Zum Beispiel bei der deutschen 5AN wird der Abgasstrom durch eine Hülse (genannt Konus) begrenzt, weil aber die verbleibenden 15 PeSen bei 7000 U/min ziemlich müde rüberkommen, sind die Hülsen aus den meisten Auspuffen verschwunden, wie durch ein Wunder. Aufpassen: Die gesamte Konfiguration ist auf die reduzierte Leistung angepasst, um der höheren Leistung gerecht zu werden, müssten viele Komponenten angepasst werden, denn mehr Leistung -> mehr Hitze -> mehr Verschleiß -> mehr Motorschäden. Kann man, wenn man fleißig ist, alles hier im Forum nachlesen.

*2
Achte auf die korrekte Einstellung der ÖlPu: Der Gaszug teilt sich, einmal gehts Richtung Vergaser, und einmal in Richtung ÖlPu. Bei voll auf gerissenem Schieber des Vergasers soll die Pfeilmarkierung auf der Seilscheibe der Pumpe auf eine eingeschlagene Markierung zeigen. Kommt einem der Ölverbrauch zu gering vor (kann man ausrechnen, wenn man verbrauchte Ölmenge, gefahrene km und Spritverbrauch kennt), also 1:80 und deutlich weniger, kann man am Seilzug nachjustieren, wobei effektiv 1:50 dann auch schon wieder zu viel wäre, aber irgendwo so dazwischen wäre schon ok...
Verwende keine Billigsoße als Frischöl, ich empfehle Castrol Power 1 Racing, das ist vollsynthetisch und kostet bei geschicktem Einkauf auch nicht viel mehr als Standard 2T Öle. Der Öltrakt von Getriebe und Motor ist 2T-typisch getrennt, schon gemerkt, gell ... ;)


-==[Schubsi]==-
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1403
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon 432202 » 1. September 2018, 08:19

#Reifen
Danke, ist notiert :)

#Probefahrt
Du hast recht: heute morgen war kain Dunst mehr im Rueckspiegel auszumachen, dafuer sind mir nach der Fahrt aber Ølspritzer am/unter dem ESD aufgefallen. Ich tippe mal mein Gemisch ist zu fett und es wird nicht alles Øl verbrannt?
Ich muss mich noch bisschen belesen (Buchelli+Forum) bezueglich Anpassung der Komponenten und Einstellungen aber ich bin dir æusserst dankbar fuer deine Tipps und Anregungen :wink:

#Bremsen
Deuten schleifende Belæge auf zu viel (geht das ueberhaupt?) Bremsfluessigkeit im System hin oder liegt es an den Kolben? Ich hab die Kolben so gut es ging gesæubert und die liessen sich auch bewegen (wenn auch mit hohem Kraftaufwand). Edit meint nach eingængiger Lektuere, dass es wohl an den Kolben/Dichtungen liegen muss... schøne Sch...
Z. B. bei den Bremsen habe ich gesehen, dass man sie schön aufbereiten kann, auch wenn diese Bremskolben-Kits auf den ersten Blick teuer erscheinen,

Ich muss wohl mal so einen Kit auftreiben oder im schlimsten Fall beim freundlichen vor(s)pre(s)chen
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 34
Registriert: 20. August 2018, 00:00

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon schubsi » 2. September 2018, 08:36

Moins...

#Öl am Krümmer
Ich dachte schon, ich bin der einzige... :lol:
An dieser Stelle ist sehr hoher Druck und sehr hohe Hitze am Wirken, deshalb ist die Dichtung dort sehr unter Belastung und selten 100% dicht. Der orig Krümmer dichtet immer noch am besten.
Das Öl was da rausgepresst wird, hätte eigentlich verbrannt werden sollen, richtig, weil man sowas nicht im Auspuffsystem haben möchte und hinten soll es auch nicht raussabbern. Daher empfehle ich auch immer vollsynth. in der Hoffnung, dass es auf gute Schmiereigenschaften und bestmögliche "Verbrennfreudigkeit" optimiert wurde...
Folglich vermute ich bei Dir: Besseres Öl und davon dann weniger - dürfte die Schmadderei eindämmen, ne gute (?) Auspuffdichtung wäre schön. Nen leichten Ölüberschuss kann man manchmal nicht vermeiden, z. B. bei häufigem Stadtverkehr, aber die Ing's haben schon gut mitgedacht, in dem sie die lastabhängige ÖlPu entwickelt haben, weil IMHO die klassische 1:50 Mischung in 90% aller Fälle (zivile, nicht-sportliche Nutzung) zu viel ist.
Es dauert ne Weile, bis das vorher benutzte Öl aus dem KW-Ghäuse rausgekrabbelt ist und vom nachströmenden ersetzt wurde, bis dahin die Sache im Auge behalten, öfter mal danach schauen, wenn mal wieder schlimm: Stück Teppich drunter und mit Pinsel und kräftigem Bremsenreinigerstrahl das feuchte Öl entfernen, bevor es zu hart festgebappt und Dreck einsammelt hat.


#Bremsen
Du hattest doch gerade neue Kötzer drauf gemacht? Da die B-Scheibe nicht neu ist, müssen sich die Klötzer erst ankuscheln, nicht so ungeduldig sein. Ich hoffe, Du hast die neuen Klötzer nicht zu doll rangenommen? Welche Sorte hast Du gwählt, wohl nicht die billigsten?

Zuviel B-Öl kannst Du nicht einfüllen bzw. ist der Deckel des Vorratsbehälters nicht soooo dicht, dass sich - bei Überschuss - das Öl keinen Weg ins Freie suchen könnte.
Der hohe Kraftaufwand beim Reindrücken ist völlig normal und für sich kein Indiz für einen Defekt. Die Stifte, auf denen der Sattel gleitet, sollten schön blank/glatt sein und mit nem modernen (Keramik-)Fett geschmiert sein, damit sich der Sattel frei bewegen kann...
Wenn der Bremssattel tatsächlich überarbeitet werden muss, dann versuch das nicht selbst, wenn Du keine Ahnung davon hast. Es müsste auch außerhalb der Yamaha-Kette Werkstätten geben, die handwerklich noch so gut drauf sind, das erledigen zu können. Außerdem werden TDR Bremssattel auch auf Ibei gehandelt (50,-), ist die Frage, ob das auch mit hohem Porto nicht günstiger sein kann...


#Leistung
Sei vorgewarnt, dass Dein Motor eben nicht "ein Leben lang" heile bleibt, denn Du betreibst ihn außerhalb seiner Spezifikation. Gut und lange haltbar ist er nur im 15PS-Modus. Den Zyklus bis zum ersten Exitus kann man verlängern, aber nicht ewig. Meine Schätzung: Ab ca. 8000 km könnte sich ein Brocken aus dem weichgekochten Kopf des Kolbens ablösen und den Brennraum malträtieren, dabei die Zylinderwand beschädigen. Oder die ganze Angelegenheit wird zu heiß (zu wenig Innenkühlung) und der erhitzte Kolben dehnt sich aus, bleibt im gut gekühlten Zylinder hängen (Klemmer), was aber auch vor Ablauf der 8 Tkm passieren kann.


Viel Spass!

-==[Schubsi]==-
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1403
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Meine Elchkuh <3

Beitragvon 432202 » 4. September 2018, 14:28

Øl am ESD
Ich Trottel hab vergessen, die Schelle zwischen Kruemmer und ESD richtig anzuziehen. Das kommt davon, wenn man abends im Halbdunkel kurz vor der Nachtschicht noch schnell schnell fertig werden will. :roll:
Jetzt kommen zwar immer noch paar Spritzer am Endrohr raus, aber das ist wohl normal.
Ich hab vor der ersten Fahrt vollsynthetisches LiquiMoly Racing eingefuellt - daran sollte es also nicht liegen. Ich weiss allerdings nicht, welches Øl mein Vorgænger benutzt hat.
Ich behalte das Phænomen jedenfalls im Auge.

#Bremsen
Sorry fuer meine Ungeduld. Die Elchkuh liess sich anfangs aber so schwer von Hand bewegen, dass ich davon ausging, dass irgendwas faul sein muss. Das hat sich inzwischen etwas gegeben, so dass ich guter Dinge bin.
Hab nach der Montage 2-3 Vollbremstests gemacht, aber ansonsten behandele ich die noch recht feinfuehlig, da die wie gesagt ordentlich zubeissen. Die Belæge sind Snell Sinter Tech Long Life. Ich kenne mich nicht so gut aus, aber die hatten ganz gute bewertungen und waren obermittleres Preissegment.

Leistung
Ich bin mir darueber inzwischen im klaren und versuche dat Dingen nicht zu sehr zu beanspruchen. Der Kolben ist jetzt wohl um die 5000km alt und beim Wechsel wurde das Nadellager vergessen auszutauschen. Ich muss da also frueher oder spæter sowieso mal ran. Ansonsten bete ich jeden abend zum Mopedgott :angel:

Danke fuer deine hilfreichen Ausfuehrungen :)
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 34
Registriert: 20. August 2018, 00:00


Zurück zu Bilder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron