Fahrzeugschein, ABE für 3SH

Alles über die in Italien von Belgarda hergestellte TDR

Moderator: schubsi

Fahrzeugschein, ABE für 3SH

Beitragvon Stingray » 28. Juni 2020, 13:31

Hallo Zusammen!
Habe mich vor einigen Monaten schon einmal gemeldet. Habe eine heruntergekommen 3SH vor der Presse gerettet und wieder fit gemacht.

-neu lackiert (Originallack schön und gut, aber wenn er nicht mehr schön ist...)
-neuer Kettensatz
-ölpumpe wieder in Betrieb genommen (mit durchsichtigen Schlauch, ganz schick eigtl)
-Vergaser hab ich zig mal auseinandergehabt und penibel gereinigt
-Schlösser getauscht, da keine alten Schlüssel vorhanden
-LED Blinker und Relais verbaut
-auf H4 Birnen gewechselt
-diverse Flüssigkeiten neu (Kühlflüssigkeit, Bremsflüssigkeit, mehrere ölwechsel wegen klebender Kupplung,...)
-defekter Ansaugstutzen neu
-neue spiegel
-neue Batterie (lithium, echt leicht)
-Sitzbank neu bezogen
-Neue Kerze gab's auch
-uvm

Kurzum, ich hab ne Menge Arbeit investiert, bin aber noch nicht ganz fertig (neue Reifen wird es z. B. auch noch geben, außerdem leckt die Gabel). Ich frage mich aber, wie ich die Kiste wieder legal auf die Straße kriegen soll.
Ich habe ein Technisches Datenblatt von Yamaha bekommen. Auch mit dem KBA hatte ich bereits Kontakt. Stand meines Wissens ist, ich muss eine Einzelabnahme machen. Ich glaube es ist wesentlich leichter einen kooperativen Tüvler zu bekommen, wenn ich einen Fahrzeugschein einer 3sh vorlegen kann. Ich habe bereits im Forum geguckt und mit einzelnen Mitgliedern Kontakt aufgenommen, angeblich soll hier einer rungeistern, den konnte ich bisher aber nicht ausmachen. Kann mir jemand damit aushelfen? Ob offen oder gedrosselt wäre mir erstmal egal.

Viele Grüße aus der Nähe von Nienburg und Hannover!
Axel
Dateianhänge
2.jpg
2.jpg (46.77 KiB) 858-mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (141.22 KiB) 858-mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (75.92 KiB) 858-mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (102.65 KiB) 858-mal betrachtet
6.jpg
6.jpg (76.98 KiB) 858-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Stingray am 29. Juni 2020, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.
Stingray
Tretrollerfahrer
Tretrollerfahrer
 
Beiträge: 4
Registriert: 17. Januar 2019, 17:54

Re: Fahrzeugschein, ABE für 3SH

Beitragvon suzi0177 » 28. Juni 2020, 15:46

Stingray hat geschrieben:... Ich frage mich aber, wie ich die Kiste wieder legal auf die Straße kriegen soll ...
... angeblich soll hier einer rungeistern ...
Axel


Hey Axel,
vielleicht kann ich dir weiterhelfen.
Habe meine 3SH siehe hier im Forum unter "Meine Belgarda 3SH" ohne Prob´s per Einzelabnahme auf 21 KW umschreiben lassen.
Moped hatte bei Auslieferung 21 KW > dann für ein Mädel gedrosselt auf 11 KW > und jetzt wieder 21 KW.
Gruß Helmut
Benutzeravatar
suzi0177
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 107
Registriert: 28. April 2019, 14:38
Wohnort: 54636 Bickendorf

Re: Fahrzeugschein, ABE für 3SH

Beitragvon schubsi » 28. Juni 2020, 18:49

Hallo Axel...

Deine angehängten Bilder sind grauselig, ich kümmer mich mal drum.

Bitte zukünftig darauf achten, dass die Bilder nur so groß (auch dateigrößenmäßig) sind, wie es unbedingt muss. Ferner, wenn die Bilder von der Auflösung her zu groß sind, kann man sie - zumindest am PC - fast gar nicht ordentlich betrachten, ohne ständig die Zoom-Funktion zu benutzen...

Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit und Dein Verständnis (nicht jeder, der z. B. dieses Forum mit dem Smartphone betrachtet, hat eine unbegrenzte Flatrate und dann zählt unter Umständen jedes Megabyte, was immer und immer wieder beim Betrachten dieses Thread übertragen wird).
:thumbleft:

-==[Schubsi]==-

PS: Hab noch Deinen Realnamen im Dokument übergemalt, bin mir auch nicht gänzlich sicher, ob wir so ein Dokument hier bereit stellen sollten (der Datenschutz winkt oft mit dem Zaunpfahl, bevor es weh tut)...
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1572
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Fahrzeugschein, ABE für 3SH

Beitragvon schubsi » 28. Juni 2020, 19:15

Moment mal, ich vermute einen Stolperstein gefunden zu haben, könnte mich aber irren, also bitte checken!

IMHO hat nur die Speichenversion (TDR ohne zusätzliches R) vorne ne 18er Felge, die TDR R (=Straßenvariante) hat doch beide Felgen in 17" :?: :?: :?:

-==[Schubsi]==-
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1572
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Fahrzeugschein, ABE für 3SH

Beitragvon Stingray » 29. Juni 2020, 19:26

suzi0177 hat geschrieben:
Hey Axel,
vielleicht kann ich dir weiterhelfen.
Habe meine 3SH siehe hier im Forum unter "Meine Belgarda 3SH" ohne Prob´s per Einzelabnahme auf 21 KW umschreiben lassen.


Du hattest aber auch vorher schon Papiere für deine Maschine, oder? Ich stell mir das bei meiner schwieriger vor, müsste man wohl per vollabnahme (?) machen. Ich habe die Hoffnung, dass das ganze leichter wird wenn ich nen Fahrzeugschein einer baugleichen Maschine vorlegen kann. Habe bisher aber auch keine Erfahrung damit, hab lediglich mal bei ner anderen Maschine ne Drossel ein und austragen lassen...

@schubsi: der Aufwand tut mir leid! Ich achte zukünftig darauf. Das Dokument habe ich entfernt, wenn es jemand brauch kann ich damit ja vielleicht so aushelfen.
Ich habe mal nachgesehen, meine hat tatsächlich 17er Felgen. Ich glaube mit dem technischen Datenblatt alleine wär ich aber wahrscheinlich eh nicht weit gekommen, oder?

Ich werde mal mit nem Tüvler hier um die Ecke Kontakt aufnehmen, der müsste mir ja sagen können was genau er braucht, dass wir das hinkriegen. Habe aber grade noch Probleme mit dem standgas, die siffenden Gabeln und Reifen jenseits der 10 Jahres Marke. Damit komme ich auch so oder so nicht durch
Stingray
Tretrollerfahrer
Tretrollerfahrer
 
Beiträge: 4
Registriert: 17. Januar 2019, 17:54

Re: Fahrzeugschein, ABE für 3SH

Beitragvon suzi0177 » 30. Juni 2020, 05:56

Stingray hat geschrieben:Du hattest aber auch vorher schon Papiere für deine Maschine, oder?


Jäp, die KFZ Papiere waren bei mir vorhanden.
Aber auch ohne Papiere muß das hinhauen. Ich würde das Prozedere im Vorfeld sauber mit deinem Graukittel absprechen und dann genau mitteilen was noch benötigt wird.
Ich müßte alles, bis hin zu einer COC Bescheinigung, vorliegen haben und kann dir vielleicht behilflich sein.
Gruß hp
Benutzeravatar
suzi0177
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 107
Registriert: 28. April 2019, 14:38
Wohnort: 54636 Bickendorf

Re: Fahrzeugschein, ABE für 3SH

Beitragvon suzi0177 » 8. Juli 2020, 15:37

Hey Axel,
waren meine dir zugesandten Copys hilfreich bei deinem Zulassungs Problem?
Gruß hp
Benutzeravatar
suzi0177
Fahrschüler
Fahrschüler
 
Beiträge: 107
Registriert: 28. April 2019, 14:38
Wohnort: 54636 Bickendorf

Re: Fahrzeugschein, ABE für 3SH

Beitragvon gordlikler » 11. Juli 2020, 16:28

Hallo Stingray, weißt Du, wo Deine Yamaha angemeldet war?
Vom dortigen Meldeamt könntest Du Dir eine Bescheinigung geben lassen, mit der Du das Motorrad anmelden kannst. So hab ich das gemacht.
Einen KFZ-Schein von einer 3sh aus der Schweiz hatte ich hier mal eingestellt. Ich finde nur den Thread nicht mehr. Das war 2013/2014. Wenn ich fündig geworden bin, melde ich mich.
Gruß Norbert
Benutzeravatar
gordlikler
TDR Fan
TDR Fan
 
Beiträge: 416
Registriert: 13. Februar 2012, 15:35
Wohnort: 79312 Emmendingen

Re: Fahrzeugschein, ABE für 3SH

Beitragvon Stingray » 21. Juli 2020, 18:22

Moin Leute!
Nachdem ich mit dem TÜV gesprochen habe, und die etwa 250 Euro für vollabnahme incl Papiere etc wollten, habe ich noch einen anderen Weg eingeschlagen.
Ich stehe in Verbindung mit einem italienischen Yamaha Händler, dort lassen sich neue Papiere ausstellen, Kostenpunkt 115 Euro mit Versand.
Wir sind momentan noch dabei endgültige Details zu klären (wie die Radgröße), mit Google Übersetzer ein echt spannendes Thema :D...
Evtl muss ich auch noch eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der Polizei (also dass sie nicht gestohlen gemeldet wurde) nachreichen, und es ist noch nicht ganz sicher ob Yamaha Italien die Papiere vom deutschen fundbüro als Eigentumsnachweis akzeptiert, aber ich bin recht optimistisch.
Vielen Dank schon mal für eure Hilfe, ich halte euch auf dem laufenden.

Gabelsimmerringe habe ich auch noch getauscht, langsam bin ich echt heiß drauf (auf der Straße ;)) zu fahren
Stingray
Tretrollerfahrer
Tretrollerfahrer
 
Beiträge: 4
Registriert: 17. Januar 2019, 17:54


Zurück zu TDR Belgarda

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron