Kolbenringe aus GB

Hier können Seiten, Händler etc. mit TDR
Zubehör geposted werden, aber auch Fragen
rund um das Zubehör gestellt werden.

Moderatoren: TDRBurner, schubsi, freeyourminds, gries, D-Eagle

Kolbenringe aus GB

Beitragvon 432202 » 6. April 2019, 01:16

Ich møchte gerne andere vor dem Fehler bewahren guenstige Kolbenringe aus GB zu bestellen. Die Ringe sind ein paar 10el zu dick. Wenn man die auf die Nut setzt lassen die sich kaum bewegen und gleiten nicht richtig rein. Ich hab jetzt meine Alten wieder eingesetzt und warte auf originale Ringe.
Das sind die Ringe: https://www.ebay.de/itm/Yamaha-TDR125-p ... 2749.l2649 ..muss morgen mal auf der Packung schauen, wie der Hersteller heisst.
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 54
Registriert: 20. August 2018, 00:00
Wohnort: Norway

Re: Kolbenringe aus GB

Beitragvon schubsi » 6. April 2019, 04:01

Hallo Frank...

... mich wundert eh, wie Du auf den Trichter kommst, die Kolbenringe einzeln wechseln zu wollen.

Glaub mir: Die Kolbenringe sind die, die am längsten durchhalten, vorher ist in der Regel der Kolben fertig (verschlissen), und dann tauscht man das komplette Kolben-Kit.

Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass man mit einer "wild" zusammengewürfelten Kombi glücklich werden kann: Wenn hinterher beim Fahren irgendwas "schnarrt", erinnere Ich meiner Worte, kaufe einen passenden Wössner-Kolben-Kit, da sind zum Kolben passende Kolbenringe bei, und dann schnarrt da nix mehr...

Amen! :lol:

-==[Schubsi]==-
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1515
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Kolbenringe aus GB

Beitragvon 432202 » 6. April 2019, 04:41

Amen Schubsi.

Ich musste ja sowieso Kopf- und Fussdichtung wechseln wegen meinem Kuehlwasserverlust und da meinte der (Auto)Schrauber meines Vertrauens, dass ich bei der Gelegenheit auch gleich die Ringe wechseln sollte. Ich hab zwar auch zu ihm gemeint, dass der Kolben gerade mal ca. 7000km alt ist, aber er meinte, das wære schon viel beim Motorrad und ich hab dann halt darauf vertraut, dass er eine Menge mehr Erfahrung als ich hat.
Den Wøssner-Kit behalte ich im Hinterkopf.
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 54
Registriert: 20. August 2018, 00:00
Wohnort: Norway

Re: Kolbenringe aus GB

Beitragvon freeyourminds » 7. April 2019, 19:57

Meine Tdr lief bis ich sie zwangsweise eingemottet habe über 36.000km mit dem ersten Kolben und der sieht immer noch in Ordnung aus. Ich hab zwar auch die Kolbenringe getauscht aber nur weil ich einen zerbrochen habe beim zusammen bauen nach dem ich die für ich ging getauscht hatte.
Benutzeravatar
freeyourminds
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2272
Registriert: 11. Mai 2005, 12:02
Wohnort: Berlin

Re: Kolbenringe aus GB

Beitragvon schubsi » 10. April 2019, 21:00

dass der Kolben gerade mal ca. 7000km alt ist

Naja, also richtig neu ist der nicht mehr und wirklich unbedenklich eigentlich nur im 15PS Modus...

Ich erinnere mich daran, dass mein Kolben 8 Tkm "alt" war, als ein Brocken des Kolbenbodens abbracht und glücklicherweise "nur" im Auspuff landete (das war easy reparabel)... Ich betone hierzu auch, dass ich bei Schadenseintritt nicht im Racing-Modus unterwegs war, sondern im Stadtverkehr geschmeidig mitgeschwommen bin, das war folglich eine "typisch Verschleißerscheinung" im 23-PS-Modus.

Ja, man kann mich als paranoid bezeichnen, ich will nur davor gewarnt haben ;)


freeyourminds hat geschrieben:nach dem ich die für ich ging getauscht hatte.

Hä? :lol:

War das jetzt phonetisch für "nachdem ich die Fußdichtung getauscht hatte" ?
Hattest Du das der Cortana diktiert?


Alles cool! :thumbleft:


-==[Schubsi]==-
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1515
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Kolbenringe aus GB

Beitragvon freeyourminds » 11. April 2019, 20:51

Ich surfe auf dem tablet und da greift oft die Autokorrektur sobald das Wörterbuch irgend ein Wort nach nicht kennt.

Ja es sollte fußdichtung heißen.
Benutzeravatar
freeyourminds
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2272
Registriert: 11. Mai 2005, 12:02
Wohnort: Berlin

Re: Kolbenringe aus GB

Beitragvon 432202 » 11. April 2019, 21:28

Naja, also richtig neu ist der nicht mehr und wirklich unbedenklich eigentlich nur im 15PS Modus...

Ich erinnere mich daran, dass mein Kolben 8 Tkm "alt" war, als ein Brocken des Kolbenbodens abbracht und glücklicherweise "nur" im Auspuff landete (das war easy reparabel)... Ich betone hierzu auch, dass ich bei Schadenseintritt nicht im Racing-Modus unterwegs war, sondern im Stadtverkehr geschmeidig mitgeschwommen bin, das war folglich eine "typisch Verschleißerscheinung" im 23-PS-Modus.

Ja, man kann mich als paranoid bezeichnen, ich will nur davor gewarnt haben ;)


Du machst mir Mut :drinking:
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 54
Registriert: 20. August 2018, 00:00
Wohnort: Norway

Re: Kolbenringe aus GB

Beitragvon 432202 » 23. April 2019, 19:10

Nachtrag: Anscheinend lag es nicht an den Ringen sondern eher an meinem Kolben. Hab heute versucht Originale Kolbenringe auf den Kolben zu zwængen aber die passen ums verrecken nicht in die Nut. Zu allem Ueberfluss hab ich einen der alten, passenden Kolbenringe zerbrochen, so dass ich jetzt etwas ratlos dastehe. Wahrscheinlich læuft es also auf einen neuen Kolben hinaus... Ich kann nur nicht die genaue Grøsse mit der Schieblehre ermitteln.. 55.94 oder 55.95 oder doch 55.96 :?: :roll:
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 54
Registriert: 20. August 2018, 00:00
Wohnort: Norway

Re: Kolbenringe aus GB

Beitragvon schubsi » 24. April 2019, 05:45

Wenn Du einen Wössner kaufst, was ich Dir anraten würde, nimmste eh den mit 0.06 mm Spiel...
Nen anderen gibts mMn gar nicht...

-==[Schubsi]==-
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1515
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Kolbenringe aus GB

Beitragvon 432202 » 26. April 2019, 08:39

Wenn Du einen Wössner kaufst, was ich Dir anraten würde, nimmste eh den mit 0.06 mm Spiel...

Danke schubsi :)
Benutzeravatar
432202
Mofafahrer
Mofafahrer
 
Beiträge: 54
Registriert: 20. August 2018, 00:00
Wohnort: Norway

Re: Kolbenringe aus GB

Beitragvon schubsi » 27. April 2019, 05:19

432202 hat geschrieben:
Wenn Du einen Wössner kaufst, was ich Dir anraten würde, nimmste eh den mit 0.06 mm Spiel...

Danke schubsi :)

Gerne...

Bevor Du über was anderes stolperst, das Ding wird bezeichnet als: Wössner 8006DA, aktuell bester Preis in der Bucht 87,14 €, leider ist die Lieferung nach NO bei diesem Händler (Motointegrator) ausgeschlossen :( Daher hier nur als Info...

Ist denn auf Deinem Kolben ein Buchstabe erkennbar (Kolbenboden, Brennraumseite)?

Erstaunlicherweise gibts den Wössner auch als 8006DB im Handel, als ich damals gesucht habe, war lediglich der "A" zu haben. Eine "C" Variante ist zwar auch gelistet (Klick für PDF-Katalog), ist mir aber nicht als käuflich unter gekommen...

Meine Erfahrung mit dem Bügelmessgerät: Die wie auch immer kategorisierten Kolben (A, B, C, ...) haben nie wirklich ihrem zugeordnetem Maß entsprochen, zumal immer unten am Kolbenhemd gemessen wird (Schwankungen vorprogrammiert). Abweichungen von 3-6 Hundertstel waren an der Tagesordnung, erst recht bei den billigen Kolben. Selbst wenn jetzt der Wössner max. 0,02 mm "neben der Spur" liegen sollte (A statt C), weil der Zylinder minimal größer ausfällt (selten), befindest Du Dich immer noch in bester Gesellschaft. Das schlimmste was Dir passieren kann ist, dass der Kolben im kalten Zustand des Motors ein wenig "lautstark" sein könnte, IMHO nix schlimmes...

-==[Schubsi]==-
Bild
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
 
Beiträge: 1515
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde


Zurück zu Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron