Es geht los (endlich)

Hier ist Platz für eure geplanten Veränderungen, Meinungen dazu und Umsetzungsmöglichkeiten

Moderatoren: freeyourminds, schubsi

freeyourminds
Administrator
Administrator
Beiträge: 2436
Registriert: 11. Mai 2005, 12:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Es geht los (endlich)

Beitrag von freeyourminds »

Letztes Wochenende hab ich mich endlich durch gerungen und angefangen die TDR wieder flott zu machen. Viel hab ich noch nicht geschafft. Bis jetzt habe ich angefangen das Windschild zu kleben, das dauert weil der 2k-Kleber auch entsprechend Trocknungszeiten hat, am Wochenende hab ich die Sitzbank zerlegt, gereinigt, den Bezug genäht und gerade habe ich die Sitzbank fertig bezogen.

Ein paar Kleinteile habe ich schon gekauft aber es gibt noch viel zu tun. Gefühlt muss jedes Teil getauscht oder überarbeitet werden.

Mit der Lackierung bin ich mir noch nicht sicher. Ob Schwarz-Blau wie sie mal war, ganz Blau (wie im Modelljahr 2002) oder doch etwas was es eigentlich nicht auf der TDR gab? Da sind dann weiß, türkis metallic, gunmetall von GM, acid green von Porsche oder violet touch Pearl von VW in der engeren Auswahl.

Was ist mit dem Dekor? Bleibt sie neutral ohne Design, entwerfe ich eines, das an ein Originals angelegt ist oder das klassische Speedblock-design von Yamaha, ich kann natürlich auch was ganz wildes individuelles entwerfen oder ein Airbrush drauf knallen wie bei der SV.
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
Beiträge: 1855
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von schubsi »

Hey fym,

für den Vorher-Nacher-Vergleich fehlt jetzt aber noch ein Foddo, gell...

LG
-==[Schubsi]==-


Bild
freeyourminds
Administrator
Administrator
Beiträge: 2436
Registriert: 11. Mai 2005, 12:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von freeyourminds »

Ich weiß aber ich war die letzten Tage immer bis relativ spät Abends beschäftigt. Gestern war ich bis halb Zehn in der Garage Hab ein bisschen was an der SV, DR und der TDR gemacht (alle mechanischen Teile vom Schloss gereinigt und geölt) und dann noch Fotos vom Handy auf den PC ziehen, eine Auswahl treffen und die entsprechenden Bilder Nachbearbeiten war mir einfach zu viel.

Heute hab ich zwei Stunden damit zugebracht das Sitzbankschloss wieder gangbar zumachen. Das ganze Schloss war in sich verzogen es funktionierte zwar schnappte aber beim loslassen vom Schlüssel nicht von alleine zurück.

Jetzt läuft der 3D-Drucker und stellt Blinkeradapter für die SV her also hab ich jetzt etwas Zeit für die Fotos.

Die TDR verwahrlost wie sie ist:
IMG-20230416-WA0001.jpg
IMG-20230416-WA0001.jpg (162.99 KiB) 4162 mal betrachtet
Die Sitzbank und die einzelteile vor dem reinigen:
IMG_20230419_190438.jpg
IMG_20230419_190438.jpg (192.92 KiB) 4162 mal betrachtet
IMG_20230415_175131.jpg
IMG_20230415_175131.jpg (72.25 KiB) 4162 mal betrachtet
Die gereinigte Unterseite und die fertig bezogene Sitzbank.
IMG_20230419_210044.jpg
IMG_20230419_210044.jpg (72.66 KiB) 4162 mal betrachtet
IMG_20230418_204014.jpg
IMG_20230418_204014.jpg (108.86 KiB) 4162 mal betrachtet
und zu guter Letzt das geklebte Windschild:
IMG_20230413_193158.jpg
IMG_20230413_193158.jpg (130.3 KiB) 4162 mal betrachtet
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
Beiträge: 1855
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von schubsi »

.
Bild
.
-==[Schubsi]==-


Bild
freeyourminds
Administrator
Administrator
Beiträge: 2436
Registriert: 11. Mai 2005, 12:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von freeyourminds »

Ich wollte nur kurz ein Zwischenstand melden, weil ich echt happy bin. Ich konnte gerade den Vergaser retten. Die halb ausgebohrte Luftschraube ist raus und und das Gewinde nachgeschnitten.

Es hat sich noch mehr getan, die ersten günstigen gebrauchten Ersatzteile sind auch schon da und aufgearbeitet. Aber Neuteile wollte ich erst kaufen wenn ich sie zumindest mal gestartet bekommen habe.

Wenn ich am Wochenende Zeit habe sortiere ich die Fotos und schreibe etwas mehr.
freeyourminds
Administrator
Administrator
Beiträge: 2436
Registriert: 11. Mai 2005, 12:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von freeyourminds »

Heute soll es mal wieder weiter gehen.

Der Tankdeckel wollte natürlich auch nicht mehr aufgehen, vor drei Jahren war der Tank von innen noch fast rostfrei jetzt nicht mehr. Ich hab also die Reste vom Benzin abgelassen, das war aber nur noch eine teerartige Masse die langsam aus den Schläuchen tropfte das kannte ich ja schon aus dem einen oder anderem Vergaser, da hilft oft Aceton, das war mir aber zu aggressiv mit den Schläuchen und Filtern.

Weil ich ungeduldig war habe ich alles was ich sonst in der Garage hatte ausprobiert und einen sanftere Lösung gefunden, das habe ich dann über Nacht durch die Spritzschläuche in den Tank laufen lassen. Am nächsten Morgen konnte ich den Tank dann ein paar mal durchschütteln und alles ablaufen lassen. Danach ließ sich auch das Schloss öffnen.
IMG_20230523_175043.jpg
IMG_20230523_175043.jpg (105.71 KiB) 4088 mal betrachtet
Die ganzen Kleinteile vom Benzinhahn und dem Druckgussteil das unten im Tanksitz mit den Filterröhrchen drauf hab ich auch eingelegt. letzteres war leider schon total zerfressen und ist weg gebröselt. hab ich aber schon neu von einer 850er TDM.
IMG_20230523_175107.jpg
IMG_20230523_175107.jpg (86.62 KiB) 4088 mal betrachtet
Mittlerweile ist der Tank entrostet, die alte Spachtelmasse an der Delle außen ist auch entfernt und das Blech behandelt.

Den Vergaser konnte ich retten in dem ich die Reste der Co-Schraube soweit mit einem Diamatfräser runter geschliffen habe, dass ich die Feder raus zieh konnte. An die Spitz der Schraube habe ich dann ein Stück Kupferleitung gelötet und konnte sie so raus ziehen.
IMG_20230529_103711.jpg
IMG_20230529_103711.jpg (85.71 KiB) 4088 mal betrachtet
IMG_20230531_181649.jpg
IMG_20230531_181649.jpg (123.82 KiB) 4088 mal betrachtet
Die Messingreste im Gewinde gingen dann mit dem passenden Gewindeschneider (M6x0,7 falls das noch mal jemand braucht) und viel Fingerspitzengefühl ganz einfach raus.

Gestern hab ich den Vergaser eingebaut, die Schwimmerkammer mit 1:50-Gemisch befüllt nach ein paar Versuchen sprang sie auch an und lief dafür das kein Krümmer dran ist und die Auslasssteuerung ausgehängt ist recht ordentlich.

Ein neuer alter Öltank mit allen Schläuchen ist auch schon dar, gereinigt und aufgearbeitet.
IMG_20230430_170526.jpg
IMG_20230430_170526.jpg (117.34 KiB) 4088 mal betrachtet
Wie er hier ankam
IMG_20230501_101109.jpg
IMG_20230501_101109.jpg (133.79 KiB) 4088 mal betrachtet
Und nach einer kleinen Schönheitskur

Generell geh die meiste Zeit für Kleinigkeiten drauf, die man später wahrscheinlich eh nicht sieht wie die Gussgrate am Öltank die ich entfernt habe oder Schläuche die gereinigt und mit Kunststoffpflege behandelt sind.
IMG_20230501_102036.jpg
IMG_20230501_102036.jpg (118.83 KiB) 4088 mal betrachtet
Links nach dem sauber machen und rechts nach der Pflege.
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
Beiträge: 1855
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von schubsi »

Irgendwo hab ich noch ein Klarglas-LED-Rücklicht zu liegen, von der TDM (baugleich, mit E-Prüfzeichen).
Magst Du das mit verarbeiten oder ist Dir das nicht authentisch / zu modern?


Bild
Zuletzt geändert von schubsi am 20. Juni 2023, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Besseres Bild gefunden...
-==[Schubsi]==-


Bild
freeyourminds
Administrator
Administrator
Beiträge: 2436
Registriert: 11. Mai 2005, 12:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von freeyourminds »

Hi,
schubsi hat geschrieben: 20. Juni 2023, 05:37 oder ist Dir das nicht authentisch / zu modern?
"Das geht doch gar nicht" Zitat: Kevin 8 Jahre alt.
an der '97er DR hab ich LED-Blinker, ein KTM LC4 Heck und eine SMCR-Lampenmaske mit LED-Scheinwerfer verbaut, an der '93er XJ sind LED-Blinker und ein R6 Rücklicht dran.

Die TDR baue ich auf jeden Fall nicht so wieder auf wie sie mal vom Band gelaufen ist sondern so wie es mir gefällt.

Blinker und Rücklicht sind momentan die Originalen verbaut. Die wollte ich tauschen wenn sie wieder zugelassen ist ich hab noch einen gekürzten Spritzschutz, der endet an der Unterkante der Verkleidung.
dazu hatte ich überlegt wieder das Ovale LED-Rücklicht anzubauen oder zwei runde Leuchten
Bild die Originale würde sonst nach unten über stehen.

Vielleicht hätte ich trotzdem Interesse ich Könnte ja ein Übergangsstück bauen oder drucken.

Aus dem Tachogehäuse war einen Ecke raus gebrochen, die hab ich 2003 einfach mit Heißkleber aufgefüllt und mit einem Edding angemalt. (ich wusste mir halt damals nicht anders zu helfen).
Heute kann ich das besser:
IMG_20230507_121556.jpg
IMG_20230507_121556.jpg (76.58 KiB) 4078 mal betrachtet
neu modelliert mit 2K-PU-Kleber
IMG_20230511_192724.jpg
IMG_20230511_192724.jpg (159.84 KiB) 4078 mal betrachtet
IMG_20230511_192759.jpg
IMG_20230511_192759.jpg (109.73 KiB) 4078 mal betrachtet
gefüllert und lackiert.

von den alten Tachoscheiben habe ich die Folien auch schon abgezogen und neue entworfen:
Tacho.jpg
Tacho.jpg (78.71 KiB) 4078 mal betrachtet
Dazu kommen noch neue Tachonadeln und Beleuchtung.
Fgo
Mofafahrer
Mofafahrer
Beiträge: 27
Registriert: 8. Oktober 2006, 22:54

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von Fgo »

schubsi hat geschrieben: 20. Juni 2023, 05:37 Irgendwo hab ich noch ein Klarglas-LED-Rücklicht zu liegen, von der TDM (baugleich, mit E-Prüfzeichen).
Falls freeyourminds doch kein Interesse haben sollte, kannst du dich bei mir melden. Vielleicht kommt man ins Geschäft.
freeyourminds hat geschrieben: 20. Juni 2023, 17:30
von den alten Tachoscheiben habe ich die Folien auch schon abgezogen und neue entworfen:
Tacho.jpg
Dazu kommen noch neue Tachonadeln und Beleuchtung.
Kann mich erinnern, dass es die Tachoscheiben irgendwo als Vorlage gab, kann sie aber nicht mehr finden. Kannst du die evtl. bereitstellen.
freeyourminds
Administrator
Administrator
Beiträge: 2436
Registriert: 11. Mai 2005, 12:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von freeyourminds »

Kann ich machen ich hab noch die gescannten orginal Scheiben auf der Festplatte die kann ich nochmal bearbeiten. Die Dateien, von den das Bild oben ist, sind fertige Vektorgrafiken zum Plotten. Da kann man z. B. die Schrift nicht mehr ändern.
freeyourminds
Administrator
Administrator
Beiträge: 2436
Registriert: 11. Mai 2005, 12:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von freeyourminds »

Lange war es ruhig. An der TDR hat sich viel getan. Zwischendurch ist die todo-liste immer länger geworden jetzt wird sie langsam kürzer. Mittlerweile will ich gar nicht mehr wissen was ich schon an Zeit und Geld investiert habe. Ich hoffe, dass ich sie noch rechtzeitig fertig bekomme um nächsten Monat noch eine Runde zu fahren.

Bilder stelle ich die nächsten Tage mal online.
freeyourminds
Administrator
Administrator
Beiträge: 2436
Registriert: 11. Mai 2005, 12:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von freeyourminds »

So weiter geht's

der Tank hatte ja von Meinem Unfall 2002 eine fette Delle, die hatte ich seiner Zeit zwar zugespachtet aber es hat unter den Spachtelmasse angefangen zu Rosten. Jetzt hab ich das richtig gemacht, d.h. den Rost entfernt, mit EP-Grundierung versiegelt und neu gespachtelt.
IMG_20230716_192714.jpg
IMG_20230716_192714.jpg (96.95 KiB) 3956 mal betrachtet
Der Kotflügel, das linke hintere und das vordere rechte Seitenteil hatten Risse die Teilweise erst nach dem Grundieren sichtbar wurden. Die habe ich alle ordentlich geklebt natürlich haben die 50ml 2K-Kleber nicht gereicht (Murphys Law) und ich musste zwischen drin noch mal was nachbestellen.
IMG_20230805_192449.jpg
IMG_20230805_192449.jpg (132.25 KiB) 3956 mal betrachtet
IMG_20230806_155935.jpg
IMG_20230806_155935.jpg (91.12 KiB) 3956 mal betrachtet
Nach 22 Jahren ist jetzt auch der Kotflügel endlich wieder Blau.
IMG_20230802_185233.jpg
IMG_20230802_185233.jpg (132.04 KiB) 3956 mal betrachtet
Die Kombination aus dem Yamaha-Blau und der Grundierung hatte mir so gut gefallen, dass ich zwischendurch überlegt hatte sie blau und grau zu lackieren.
IMG_20230810_194626.jpg
IMG_20230810_194626.jpg (126.68 KiB) 3956 mal betrachtet
Der vordere Bremssattel ist auch schon überholt, mit neuen Kolben, Dichtungen, frischem Lack und Belägen. Der Große Bremskolben wollte nicht mal mit 10 Bar Luftdruck seinen angestammten Platz verlassen also musste ich ihn mit einer großen Zange Stück für Stück raus drehen, dem entsprechend sah er dann auch aus.
IMG_20230812_183726.jpg
IMG_20230812_183726.jpg (123.58 KiB) 3956 mal betrachtet
IMG_20230814_183221.jpg
IMG_20230814_183221.jpg (112.85 KiB) 3956 mal betrachtet
Damit alles vollständig ist gab es noch einen neue Bremsscheibe, eine Stahlflexleitung mit hohlschrauben und eine neues Schauglas für den Bremszylinder. Letzteres war einfach zu tauschen als gedacht. Einfach das alte von innen mit einem Schraubendreher und einem Hammer raus schlagen und das neue mit einer Schraubzwinge einpressen.
IMG_20230812_183735.jpg
IMG_20230812_183735.jpg (74.03 KiB) 3956 mal betrachtet
IMG_20230812_184607.jpg
IMG_20230812_184607.jpg (93.48 KiB) 3956 mal betrachtet

In der Gabel waren die Sicherungsringe total verrostet und die Rostkrümel haben die Simmeringe beschädigt.
IMG_20230819_093352.jpg
IMG_20230819_093352.jpg (75.22 KiB) 3956 mal betrachtet
Hier bin ich dann mal nicht in die Vollen gegangen und haben nur die Dicht- mit den Sicherungsringen, Staubschutzkappen und das Öl gewechselt. Die Federn habe ich belassen ob wohl ein Upgrade auf Wirth-Federn sicher nicht schlecht gewesen wäre.

Die Verkleidungsteile sind mittlerweile alle Lackiert aber noch nicht geschliffen und poliert, damit will ich noch ein paar Wochen warten bis der Lack alle Lösungsmitte ausgegast hat. Ob wohl ich viel runter geschliffen habe waren doch einige Schichten Füller und Grundierung nötig bis alles schön glatt wurde. Die Teile haben halt in 23 Jahren so einige Macken abbekommen.
IMG_20230805_172645.jpg
IMG_20230805_172645.jpg (121.68 KiB) 3956 mal betrachtet
Beim Kühlergrill, der Hinterradabdeckung und dem Kettenschutz bin ich noch unschlüssig ob ich sie Lackieren oder unr mit Kunststoffpflege behandeln soll.

Der ganze Kleinkram verschlingt unheimlich viel Zeit wie das Reinigen von Teile, Aufarbeiten von Schläuchen und Kabelummantelungen und Warten von Steckverbindungen Schaltern usw.

Dieses Wochenende hab ich damit verbracht den frisch lackierten Verkleidungshalter, mit den Scheinwerfern, der Lampenmaske, den neuen Blinker anzubauen, Für die habe ich Große unterlegtscheiben Lackiert und Adapter gedruckt weil die Arme nur so dick sind wie die Gewinde der original Blinker. Am Tacho habe ich die Verkabelung der Blinkerkontrolle an die LED-Blinker angepasst (ich hab gleich genug Fotos gemacht um einen Anleitung zu schreiben) und die Tachoscheiben fertig gemacht.
IMG_20230902_182753.jpg
IMG_20230902_182753.jpg (112.65 KiB) 3956 mal betrachtet
IMG_20230903_185229.jpg
IMG_20230903_185229.jpg (134.13 KiB) 3956 mal betrachtet
freeyourminds
Administrator
Administrator
Beiträge: 2436
Registriert: 11. Mai 2005, 12:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von freeyourminds »

Ich hab mal zwei fragen:

1.) Hat jemand von euch einen Twinair-Luftfilter und nutzt ihr das original Twinair-Öl oder Zweitaktöl wie beim Yamaha-Luftfilter.
Ich konnte wirklich sehr günstig einen ergattern hab aber das passende öl nicht mit bestellt.

2.) Brauche ich noch ein Reifen das Naheliegendste wären BT46 ich hätte aber gerne was sportlicheres kann aber nicht wirklich was finden, die laufleistung ist mir egal die TDR wird sicher nicht viel gefahren.
Benutzeravatar
schubsi
Vollblutbiker
Vollblutbiker
Beiträge: 1855
Registriert: 27. September 2009, 19:07
Wohnort: Berlin - Lichterfelde

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von schubsi »

.
# Twinair-Luftfilter ... original Twinair-Öl

Bitte mal hier klicken... :wink:
Re: Vergaser TM28SS muss dringend gereinigt werden...

# hab aber das passende öl nicht mit bestellt.

Du kannst auch anderes Filteröl verwenden, z. B. K&N, DNA (jeweils für die Baumwollfilter), die Eigenschaften sind ähnlich --> besonders klebrig.
2T-Öl wäre IMHO nur ein Provisorium, wenn nix besseres zur Hand ist...

# Reifen ... BT46 ... was sportlicheres

Der BT46 wäre schon ok, hatte den selbst noch nicht in Betrieb, kann mir aber vorstellen, dass er ähnlich gut wie der Vorgänger sein dürfte.
Ich hatte als "annähernd sportlichen Reifen" kurze Zeit den Continental "ContiGo", ätzend, kaum auf Temperatur zu bekommen, mit dem hab ich mich auch auf die Seite gepackt (in Schräglage gebremst) --> NIE WIEDER, genauso wie der Metzeler Sportec Klassik, Hinterrad nur schwerlich auf Temperatur zu bekommen (Hinterradrutscher mit meiner Varadero), die Dinger passen einfach nicht in unsere Gewichtsklasse, wir sind zu leicht!

Von den Metzeler Roadtec 01 bin ich schwer begeistert, achte auf "ohne R" ! muss ein Diagonalreifen sein. Sportlich? Hab schon einige Sportler gesehen, die den Reifen drauf hatten. Die Dinger können "kalt" und "nass", ich hab vollstes Vertrauen!

Viel Spass beim Erweitern der eigenen Erkenntnisse, bin gespannt, wer sich noch dazu meldet.

Ach ja, gegen Pirelli (waren als stollige als Werksausrüstung auf meiner Vara, sind nach etwas über 1000 km der Abfallentsorgung zugeführt worden) hab ich seit der ersten Stunde eine Allergie und deshalb gemieden wie der Teufel das Weihwasser 8)

Arrowmax Streetsmart von Dunlop, naja geht so, der Vorderreifen ist meistens grottenschlecht gefertigt und brauchte bei mir bis zu 60g Ausgleichsgewichte. Da waren die Franzmänner wohl voll des roten Weines ...

PS: Metzeler Lasertec - Bitte nicht testen, weil Holzreifen = Geldverschwendung!
Metzeler Me 330/550 (sind verm. nicht mehr zu haben) sind auch nicht dolle (zu hart)...
PPS: Brückensteine Battlax A 41 (Adventure), AX 41 (AdventureCross, grobstollig), AT41 (Trail), AT41S (Scrambler), mussu mal schauen, ob Dich das juckt, den AX gibts wohl auch in unserer Größe und sogar mit Schneeflocke drauf, für die ganz harten...

LG
-==[Schubsi]==-


Bild
freeyourminds
Administrator
Administrator
Beiträge: 2436
Registriert: 11. Mai 2005, 12:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Es geht los (endlich)

Beitrag von freeyourminds »

schubsi hat geschrieben: 10. September 2023, 21:48 2T-Öl wäre IMHO nur ein Provisorium, wenn nix besseres zur Hand ist...
Für den Originalfilter soll man ja 2T-Öl verwenden.
Dann werde ich mal den weiten Weg zu Polo auf mich nehmen und was kaufen.
schubsi hat geschrieben: 10. September 2023, 21:48 Der BT46 wäre schon ok, hatte den selbst noch nicht in Betrieb, kann mir aber vorstellen, dass er ähnlich gut wie der Vorgänger sein dürfte.
Das war auch mein Gedanke auf der TDR hatte ich den BT45 nie aber auf der XJ und bin TDR's von anderen mit BT45 gefahren und der hat wirklich gut funktioniert.

schubsi hat geschrieben: 10. September 2023, 21:48 Arrowmax Streetsmart von Dunlop, naja geht so, der Vorderreifen ist meistens grottenschlecht gefertigt und brauchte bei mir bis zu 60g Ausgleichsgewichte. Da waren die Franzmänner wohl voll des roten Weines ...
Mit Dunlop habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht die D602, welche bei Auslieferung auf der TDR waren, sind eine Katastrophe und auf der SV waren vom Vorbesitzer Sportmax montiert, die waren extrem unberechenbar da ist mir beim Bremsen im kalten das Vorderrad weggeklappt ohne vorankündigung, kein Wackeln, kein rutschen weder vom Vorderrad noch vom Heck und zack schlitterten ich und die Karre 4-5m über den Asphalt.
.
schubsi hat geschrieben: 10. September 2023, 21:48 PS: Metzeler Lasertec - Bitte nicht testen, weil Holzreifen = Geldverschwendung!
Metzeler Me 330/550 (sind verm. nicht mehr zu haben) sind auch nicht dolle (zu hart)...
ME330 und 550 habe jetzt noch auf der TDR und würde ich definitiv nie wieder aufziehen, das ist sogar schon der zweite Satz (einen musste der Reifenhändler nach 2 Jahren auf seine Kosten wechseln weil sie mir die falsche Größe aufgezogen haben) vorher hatte ich ME33 und ME55 drauf, die waren schon sehr viel besser als der D602 und die ME330/550 waren noch mal ein Schritt nach vorne aber kein Vergleich zum BT45.

Auf der XJ waren beim Kauf auch ME330/550 und der wechsel zum BT45 war ein unterschied wie Tag und Nacht.
Antworten